SchwarzplanLageplanSchema - Privater FreiraumSchema - DurchwegungSchema - EG Nutzungen

Gemeindebau Neu

Das Grundstück liegt an der Ecke Engerthstraße Dr.-Natterer-Gasse in unmittelbarer Nähe zur U-Bahn und zum Stadioncenter. Der städtbaulich wichtigen Ecklage wird durch die Baukörperfigur und der Sockelgestaltung Rechnung getragen. Die Ecke wird turmartig überhöht. Um eine klare erkennbare Silhouette zu erzeugen wird ein einfacher Baukörper ohne Dachaufbauten entwickelt. Die Abtreppung des Baukörpers hin zur Wehlistraße vermittelt einerseits zur niedrigeren anschließenden Bebauung und unterstreicht andererseits die Signifikanz an der Straßenecke.

Der Freiraum im Hof wird als gemeinsames „städtisches Wohnzimmer“ verstanden und trägt somit zu einer gelebten Nachbarschaft bei. Da keine Wohnungen im Erdgeschoss vorgesehen sind, entstehen auch keine Nutzungskonflikte zwischen Wohnen und Freiraumnutzungen. Das auf das Wesentliche reduzierte, effiziente Tragsystem basiert auf einem auf die Tiefgarage abgestimmten Achsraster ohne Lastausgleichsplatte und ermöglicht einen flexiblen Typenmix an Grundrissen für unterschiedliche Wohnformen und Nutzergruppen und leistet so einen Beitrag zur sozialen Durchmischung.

Projekt: P-133, Wohnbau Engerthstraße
Bauherr: WIGEBA
Ort: Wien 1020, Engerthstraße

Gebäudeart: Wohnbau in Massivbauweise
Nutzfläche: WNFL 7175 m², Gewerbefläche 137 m²
Wohneinheiten: 114 Wohnungen
Projektpartner: Kieran Frasen Landscape Design, Baucon ZTGmbh, TB Kainer, ZT Wunderl, Müller ZT-Büro für Bauphysik, Röhrer
Status: in Ausführung
Baubeginn: 2022

Typologie: Wohnbau